Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Wok Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Woks. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Wok zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Wok zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Obwohl immer angenommen, Woks eignen sich nicht zur Herstellung von asiatischen Gerichten.
Die Wok-Materialien, die typisch sind, sind: Aluminium, Edelstahl, Gusseisen und Kohlstoffstahl. Diese gibt es mit oder ohne Beschichtung.
Fängst du gerade erst an, mit dem Wok zu kochen, nutze einer unserer Empfehlungen der getesteten Woks.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Woks

Platz 1: Karcher „Wok Mai-Lin“ Aluguss-Wok

Angebot
Karcher Wok Mai-Lin (Aluguss, Ø 36 cm, Durit-Select-Antihaftbeschichtung, inkl. Glasdeckel und Zubehör) schwarz
182 Bewertungen

Der Wok für wenig Geld hat eine ausgezeichnete Wärmeleitung und optimale Größe. Die Griffe sind jedoch nicht isoliert, worauf du achten musst.

Einschätzung der Redaktion

Preis / Art / Verwendungszweck

Das Einsteigermodell hat eine Antihaftbeschichtung und besteht aus Aluguss.

Aluguss leitet die Wärme hervorragend und ist robust. Zudem speichert das Material die Wärme effektiv.Die „Durit Select“ Beschichtung ist kratzfest und langlebig. Außerdem ist sie widerstandsfähig gegen Temperaturen bis zu 350 Grad.

Der Wok Mai-Lin eignet sich nicht für jede Herdart. Da der Aluguss nicht magnetisch ist, eignet sich dieser nicht für Induktionsherde.

Größe / Gewicht / Farbe

Das Geschirr hat eine Außenhöhe von 9,5 cm, eine Innenhöhe von 8,5 cm und einen Durchmesser von 36 cm. Dadurch kannst du große Portionen problemlos zubereiten.

Im Vergleich zu anderen Gusseisen-Woks ist der Wok Mai-Lin mit 3,2 kg leicht, obwohl er robust ist. Aktuell gibt es das Geschirr in zeitlosem Schwarz.

Pflege

Eine Reinigung im Geschirrspüler ist nicht zu empfehlen. Reinige ihn manuell, um die Beschichtung nicht zu zerstören.

Für die Reinigung reicht heißes Wasser und ein Schwamm aus. Bei starker Verschmutzung ist ein Einweichen zu empfehlen. Fülle dazu den Wok mit Wasser und bringe ihn zum Kochen, sodass sich der Schmutz löst.

Benutze keine scharfkantigen Kochutensilien, die die Beschichtung angreifen.

Zubehör

Im Lieferumfang befindet sich der Wok, ein Deckel, eine Holzzange, ein Rost und Stäbchen. Durch den Deckel und Rost hast du mehr Nutzungsoptionen.

Mit der Holzzange nimmst du deine Mahlzeiten aus dem Wok. Die Stäbchen ermöglichen dir einen traditionellen Genuss.

So sind die Kundenbewertungen

Etwa 89 Prozent aller Nutzer sind mit dem Wok sehr zufrieden.

Die Gründe dafür sind:

  • Die Größe des Geschirrs
  • Gute Wärmeleitung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Küchengeschirr ist preisgünstig, trotz des großen Lieferumfangs. Auch die Wärmeleitung, das leichte Gewicht und das Volumen sind positiv zu erwähnen.

Negativ sind die folgenden Eigenschaften:

  • Keine isolierten Griffe
  • Lieferung von defekten Modellen

Meist sind beschädigte Waren auf den Transport zurückzuführen. Die fehlende Griffisolierung ist problematisch, sodass sich ein Nachbessern durch den Verkäufer empfiehlt.

FAQ

Gibt es eventuell Pass-Probleme mit dem mitgelieferten Deckel?

Der Deckel passt auf den Wok, es sei denn dieser ist beschädigt.

Kann der Wok auch mit einem Grill oder Gaskocher benutzt werden?

Aufgrund der hohen Hitzeentwicklung ist der Wok nicht als Gaskocher oder Grill zu verwenden.

Kann ich den Wok auch auf einem Keramik-kochfeld verwenden?

Der Wok ist auf einem Kermikkochfeld einsetzbar.

Platz 2: WMF „ProfiSelect“ Edelstahl-Wok

Der hervorragende WMF-Qualitätsstandard und die gute Wärmeleitung zeichnen diesen Wok aus. Auch die Reinigung des Geschirrs geht einfach.

Einschätzung der Redaktion

Preis / Art / Verwendungszweck

Der Wok besitzt keine Beschichtung und besteht aus rostfreiem Cromargan. Der Preis ist moderat und die Einsatzoptionen für Profis, Fortgeschrittene und Anfänger flexibel.

Aufgrund der „TransTherm-Allbodenkonstruktion“ eignet sich das Geschirr für alle Herdarten. Obwohl der Edelstahl-Wok leicht ist, bleibt die Wärme lange gespeichert.

Es ist wenig Erfahrung notwendig, dass die Mahlzeiten nicht am Boden anhängen.

Größe / Gewicht / Farbe

Der Wok hat einen Durchmesser von 32 cm und eignet sich deshalb für mehrere Personen.

Das Halten des Geschirrs mit der Hand ist ohne den Deckel einfach möglich. Der Wok hat ein Gewicht von etwa 2,8 kg.

Aktuell gibt es das Geschirr im Metallic Look, weshalb er sich für alle Küchendesigns eignet.

Pflege

Du kannst den Wok im Geschirrspüler säubern. Starke Reinigungsmittel und harte Reinigungsutensilien sind zur Säuberung nicht geeignet.

Reinige den Wok vor dem ersten Gebrauch gut. Dadurch entfernst du Verunreinigungen. Lasse das Geschirr nach der Reinigung an der Luft trocknen.

Zubehör

Im Lieferumfang enthalten ist der Wok und der passende Deckel. Der Deckel ist hitzebeständig und bruchsicher.

So sind die Kundenbewertungen

Im Moment sind 92 Prozent aller Nutzer mit dem Wok zufrieden.

Hevorgehoben werden beim Geschirr die folgenden Punkte:

  • Einfache Reinigung
  • Gute Hitzeverteilung
  • WMF-Qualität
  • Gute Wärmeleiteigenschaften

Trotz des geringen Gewichts ist der Wok stabil und zudem gut verarbeitet. Die Hitzeverteilung sorgt für eine lange Wärmespeicherung. Ebenso ist die Reinigung einfach möglich.

Negativ sind folgende Eigenschaften beim Wok bewertet worden:

  • Wärmeverlust
  • Fehlende Beschichtung

Ohne die Beschichtung kann Essen am Boden haften bleiben.

Die Auflagefläche des Bodens ist ein weiterer Kritikpunkt, denn diese eignet sich nicht für kleine Herdplatten.

Liegt der Wok nicht optimal auf dem Herd, kommt es zum Energieverlust, sodass sich der Aufwärmvorgang verzögert.

Mit einem einstellbaren Kochfeld ist die Auflagefläche unproblematisch.

FAQ

Ist der Wok tief?

Der Wok hat eine Tiefe von etwa 10 cm.

Wieviel Liter Fassungsvermögen hat der Wok?

Das Volumen des Woks beträgt 8 l.

Kann ich den Wok und den Deckel in der Spülmaschine reinigen?

Der Deckel und Wok sind im Geschirrspüler zu reinigen.

Platz 3: Tefal „Delicia Pro“ Leichtmetall-Wokpfanne

Angebot
Tefal C65919 Delicia Pro Wokpfanne 28 cm, Schwarz
796 Bewertungen

Preisbewusste Menschen lieben die Leichtmetall-Wokpfanne.

Die Pfanne überzeugt durch das Volumen, das Gewicht, den hohen Rand und die gute Griffmöglichkeit. Einzig die Beschichtung ist bei der Leichtmetall-Wokpfanne problematisch.

Einschätzung der Redaktion

Preis / Art / Verwendungszweck

Die günstige Pfanne besteht aus robustem Leichtmetall und hat eine Antihaftbeschichtung mit 6-Lagen.

Das Geschirr eignet sich aufgrund der schnellen Wärmeaufnahme für den täglichen Gebrauch. Sowohl für Profis als auch Einsteiger ist die Wokpfanne ideal.

Mithilfe des Thermo-Spots siehst du, wann deine Pfanne die optimale Temperatur hat. Du kannst das Geschirr auf jedem Herd verwenden, sogar auf einem Induktionsherd.

Größe / Gewicht / Farbe

Der Durchmesser der Pfanne beträgt 28 cm, weshalb das Geschirr nicht viel Platz benötigt.

Mit einem Gewicht von 1 kg ist die Pfanne sehr leicht. Dadurch heizt sich as Geschirr schnell auf.

Die Pfanne gibt es in Schwarz. Auch die Griffe des Geschirrs sind Schwarz.

Pflege

Die spezielle Beschichtung lässt eine Reinigung im Geschirrspüler nicht zu. Reinige den Wok mit der Hand, indem du heißes Wasser und eine weiche Bürste nutzt.

Der Einsatz von mildem Spülmittel ist erlaubt. Dadurch glänzt die Pfanne nach der Nutzung wieder.

Verwende zum Rühren der Pfanne nur Plastik- oder Holzlöffel, sodass du die Beschichtung nicht zerstörst.

Zubehör

Die Pfanne wird ohne Zubehör geliefert. Das bedeutet auch, dass es keinen Deckel im Lieferumfang gibt.

So sind die Kundenbewertungen

Momentan bewerten 76 Prozent der User den Wok positiv.

In den Bewertungen werden die folgenden Eigenschaften positiv erwähnt:

  • Gewicht
  • Volumen
  • Hoher Rand
  • Isolierte Griffe

Der hohe Rand des Geschirrs schützt dich vor Fettspritzern und die Zutaten vor dem Herausfallen. Außerdem hat die Pfanne ein großes Volumen.

Die Benutzer haben die folgenden Kritikpunkte:

  • Problematisch auf Induktionsherd
  • Beschichtung löst sich
  • Gebrauchsanweisung ist klein

Nach mehrmaliger Nutzung kann sich die Beschichtung der Pfanne lösen. Die Leichtmetall-Wokpfanne ist daher wenig langlebig.

Der Wok kann in einem solchen Fall, unter Beanspruchung der Garantie, zurückgegeben werden.

Eine Ausnahme tritt dann ein, wenn die Beschichtung durch einen Bedienungsfehler zerstört wurde.

Aufgrund der kleinen Schrift ist die Gebrauchsanweisung schwierig zu lesen. Rufe sie deshalb im Internet ab. Bei der Zerstörung von Induktionsfeldern handelt es sich um Einzelfälle.

FAQ

Wie groß sollte meine Herdplatte mindestens sein um die Tefal „Delicia Pro“ Leichtmetall-Wokpfanne nutzen zu können?

Deine Herdplatte sollte einen Durchmesser von mindestens 18-19 cm haben.

Kann ich Gerichte auch ganz ohne Öl oder Fett zubereiten?

Gerichte sind ohne Fett und Öl zuzubereiten, achte jedoch auf die Hitzeentwicklung.

Kann der Griff abgenommen werden?

Der Griff kann nicht abgenommen werden.

Platz 4: Krüger „SCO11“ Aluguss-Wok

Angebot
Krüger Karl Wokpfanne, aluguss, Schwarz, 36 x 36 x 11 cm
149 Bewertungen

Suchst du ein preiswertes Einsteigermodell, ist der Aluguss-Wok ideal. Nachteilig sind die nicht isolierten Griffe und das weniger hochwertige Zubehör im Lieferumfang.

Einschätzung der Redaktion

Preis / Art / Verwendungszweck

Das günstige Einsteigermodell eignet sich für den täglichen Gebrauch.

Die Antihaftbeschichtung schützt dein Essen vor dem Anhaften. Fisch und Fleisch lässt sich trotz der Beschichtung gut anbraten. Achte darauf den Wok nicht auf mehr als 350 Grad zu erhitzen, da dieser sonst giftige Dämpfe ausstößt.

Der rostfreie Aluguss ist leicht und heizt sich deshalb schnell auf. Da Aluguss nicht magnetisch ist, eignet sich der Wok nicht für Induktionsherde.

Größe / Gewicht / Farbe

Der große Wok hat einen Durchmesser von 36 cm und die Abmessungen 30 x 36 x 30 cm. Wenn du wenig Platz in der Küche hast, sieh dich nach Alternativen um.

Das Geschirr wiegt 3,2 kg und ist aus diesem Grund leichter als Gusseisen-Varianten. Ist der Wok voll, ist dieser trotzdem sicher zu nutzen. Verfügbar ist der Wok in der Farbe Schwarz.

Pflege

Reinige den Aluguss-Wok nicht im Geschirrspüler. Säubere ihn per Hand, denn sonst kann die Beschichtung kaputtgehen.

Verwende zur Reinigung heißes Wasser, einen Schwamm und eventuell eine Bürste. Weiche den Wok bei starker Verschmutzung ein oder bringe ihn mit Wasser zum Kochen. Danach lösen sich die Verunreinigungen.

Zubehör

Den Wok gibt es mit viel Zubehör, wie einem Deckel, Stäbchen und Rost. Auch eine Holzzange befindet sich im Lieferumfang.

Mithilfe des Deckels hast du vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Verwende den Rost als Abtropfgitter, Dampfeinsatz oder Ablage.

Deine fernöstlichen Kreationen schmecken mit den Stäbchen noch besser. Die Holzzange verwendest du für das Gargut, welches du aus dem Wok holst oder als Servierhilfe.

So sind die Kundenbewertungen

Der Aluguss-Wok wird von 84 Prozent der Nutzer positiv bewertet.

Als positiv bezeichnet wird dabei:

  • Die Hitzeverteilung
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Der hochwertige Wok ist günstig und verteilt die Wärme zügig und gleichmäßig.

Weniger positiv erwähnt werden die folgenden Eigenschaften:

  • Schlecht isolierte Griffe
  • Wenig hochwertiges Zubehör
  • Beschichtungsprobleme

Grund zur Beanstandung bieten die Holzzange, der verbogene Rost und die sich ablösende Beschichtung.

Nach kurzer Nutzung heizen sich die Griffe des Woks auf.

Da der Wok günstig ist, ist es einleuchtend, dass das Zubehör weniger hochwertig ist.

Die heißen Griffe des Woks sind ein häufiges Problem. Durch das Anbringen einer Isolierung können die Benutzer vor Verbrennungen geschützt werden.

FAQ

Wie groß ist der Durchmesser des Wok Bodens?

Der Wok hat einen Durchmesser von 20 cm.

Aus welchem Material besteht der Wok?

Das Geschirr besteht aus Aluguss.

Kann ich den Wok auch auf einem Induktionsherd nutzen?

Der Wok eignet sich nicht für den Gebrauch auf einem Induktionsherd.

Platz 5: Fissler „Kunming“ Edelstahl-Wok

Der Edelstahl-Wok eignet sich für Profis, Fortgeschrittene und Anfänger. Die gute Verarbeitung und die einfache Pflege zeichnen das Geschirr aus.

Einschätzung der Redaktion

Preis / Art / Verwendungszweck

Der Fissler Wok ist rostfrei und preislich eher teuer. Wer einen hochwertigen und einfach zu bedienenden Wok möchte, nutzt diesen.

Aufgrund des geringen Gewichts heizt sich der Wok schnell auf, speichert die Wärme jedoch weniger gut als Woks aus Gusseisen.

Praktisch ist, dass sich der Wok auf allen Herdarten nutzen lässt.

Größe / Gewicht / Farbe

Mit einem Durchmesser von 36 cm ist der Wok eher groß. Vorteilhaft ist, dass du große Mengen an Essen zubereiten kannst.

Da der Wok aus Edelstahl besteht, ist dieser leicht. Zusammen mit dem Deckel wiegt das Geschirr 4 kg. Deshalb kannst du den Wok auch einhändig nutzen.

Das Geschirr gibt es aktuell nur in Silber. Toll ist, dass die Silberoptik in jede Küche passt.

Pflege

Der Wok ist unkompliziert zu pflegen. Reinige ihn in der Spülmaschine oder mit der Hand. Bei der Reinigung mit der Hand verwende eine weiche Bürste und ein mildes Geschirrspülmittel.

Da der Wok rostfrei ist, musst du diesen nicht abtrocknen. Achte bei der Verwendung darauf keine scharfkantigen Küchengeräte zu verwenden.

Zubehör

Im Lieferumfang befinden sich ein Abtropfgitter und ein Glasdeckel. Beide Gegenstände passen farblich zum Wok und sind gut verarbeitet.

Mit dem Abtropfgitter kannst du Öl einfach entfernen. Ein Durchweichen von Frittiertem kannst du auf diese Weise ebenso verhindern.

So sind die Kundenbewertungen

Aktuell sind 87 Prozent der Käufer mit dem Wok zufrieden.

Folgendes wird dabei positiv erwähnt:

  • Design des Woks
  • Leichte Reinigung
  • Gute Wärmeverteilung

Der Wok ist stabil, obwohl dieser ein geringes Gewicht hat. Die gute Verarbeitung ist ein weiteres Kriterium des Woks.

Ideal ist das Geschirr für den täglichen Gebrauch, da dieses einfach zu säubern ist und eine zügige Wärmeverteilung hat.

Als negativ werden die folgenden Punkte genannt:

  • Isolation der Wände
  • Keine Beschichtung

Aufgrund der fehlenden Beschichtung können Speisen anhaften.

Die zu stark erhitzenden Wände sorgen dafür, dass auch dort etwas anbrennen kann. Verwendest du den Wok auf einem E-Herd, heizt dieser das Geschirr wenig auf.

Stört dich die fehlende Beschichtung, schaue bei uns nach einem Wok mit Antihaftbeschichtung.

Beachte beim Kochen die verschiedenen Hitzezonen. Nach einigen Testläufen sollten diese kein Problem sein.

FAQ

Ist der Wok „Made in Germany“?

Der Wokboden und das Design sind „Made in Germany“.

Verfügt der Wok über eine Antihaftbeschichtung?

Der Wok hat keine Antihaftbeschichtung.

Ist der Innenboden des Woks plan oder gewölbt?

Der Boden ist eben, der Rest des Woks gewölbt.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Woks achten solltest

Was sind die Vor- und Nachteile von Woks gegenüber Pfannen?

Mit einem Wok kannst du viele Garmethoden ausprobieren, denn die unterschiedlichen Hitzezonen sind leicht zu benutzen und zeichnen sich durch kurze Garzeiten aus. Nachteilig bei Woks im Vergleich zu Pfannen ist deren Größe und die Benutzung auf dem E-Herd.

Mit einem Wok kannst du nicht nur Wokken, sondern auch Dünsten, Braten, Fritttieren, Grillen oder Schmoren. Hast du eine normale Pfanne kannst du nicht so flexibel zubereiten. Eine beschichtete Pfanne kann zum scharfen Anbraten nicht genutzt werden, jedoch für empfindliche Nahrungsmittel.

Aufgrund des gewölbten Woks hast du die Möglichkeit Mahlzeiten am kühlen Rand oder in der heißen Mitte zuzuberieten. Ideal ist das Küchengeschirr daher für asiatische Speisen, welche aus unterschiedlichen Komponenten bestehen.

Der Wok wird auch als klassische Pfanne eingesetzt und eignet sich deshalb für Anfänger.

Dank des Volumens kannst du größere Mengen an Mahlzeiten zubereiten.

Vorteile

  • Unterschiedliche Hitzezonen
  • Vitaminschonende, kurze Garzeiten
  • Viele Garmethoden möglich
  • Simple Handhabung

Nachteile

  • Benötigt viel Hitze
  • Lagerung platzraubend

Dank der kurzen Garzeiten bleiben die Vitamine im Essen erhalten und du sparst Zeit. Im Vergleich dazu besitzt eine Pfanne deutlich weniger Volumen und ist deshalb bei großen Zubereitungsmengen wenig ideal.

Aufgrund der gewölbten Form hast du mehr Volumen, was den Wok unhandlich macht. Durch den hohen Rand des Woks sind andere Geschirre schwierig auf diesen zu stapeln.

Der Wok benötigt eine starke Hitzequelle, weshalb ein Elektroherd nicht ausreicht, um das Geschirr ausreichend zu erhitzen.

Bei Gasherden gibt es diese Schwierigkeit nicht. Mit einem Wok aus Gusseisen oder Kohlenstoffstahl hast du die Möglichkeit Hitze zu speichern und diesen deshalb auch auf einem E-Herd zu verwenden.

Bildtext: Mit einem Wok bereitest du vielfältige Gerichte zu. Du kannst Grillen, Dünsten, Braten, Frittieren und Dünsten.

Für welche Herdtypen sind Woks geeignet?

Ein Wok eignet sich für Gas- und Elektroherde. Hast du einen magnetischen Wok ist dieser auch für den Induktionsherd ideal. Zudem sind die Geschirre für offene Feuerstellen und Grills geeignet.

Wenn du möchtest, kaufe einen Elektrowok, denn dieser besitzt integrierte Heizplatten und somit auch für den Tisch und das Kochen im Freien geeignet.

Wie benutze ich einen Wok?

Woks sind für alle Garmethoden geeignet und deshalb universell einzusetzen. In der Kurzanleitung erfährst du wie du deinen Wok benutzt. "Hast du den Wok bereits einige Male benutzt, überspringe die Anleitung".

Schritt 1

Brenne einen Wok aus Karbonstahl oder Gusseisen vor der ersten Benutzung ein. Dabei erhitzt du hitzebeständiges Öl, welches du auskühlen lässt. Anschließend spülst du den Wok mit kaltem Wasser aus und reinigst diesen mit einem Tuch. Dadurch entfernst du Metallrückstände. Besitzt du einen Wokd der beschichtet ist oder aus Alu besteht, koche Wasser darin ab und spüle den Wok danach aus.

Schritt 2

Du benötigst für deinen Wok eine Herdplatte, die ausreichend groß ist. Befülle den Wok mit so viel Öl, dass der Boden bedeckt ist und erhitzte das Öl stark. Teste die Temperatur mit einem Holzlöffel. Bilden sich Blasen am Löffel, wenn du diesen in das Fett hältst, hat dieses die optimale Temperatur.

Schritt 3

Nun kannst du mit dem Wok kochen. Du hast die Möglichkeit die Zutaten zusammen oder einzeln im Wok zu garen. Beachte immer, dass ausreichend Öl im Wok sein muss und reguliere die Temperatur im Geschirr der Speise entsprechend.

Schritt 4

Lasse den Wok nach der Zubereitung der Mahlzeit abkühlen. Reinige ihn danach mit Wasser und einer Bürste oder einem Tuch. Verzichte auf aggressive Spülmittel.

Mildes Spülmittel reicht aus, um starke Verschmutzungen zu beseitigen. Nutze keine Scheuermittel, Stahlschwämme oder Messer. Die Beschichtung des Geschirrs ist empfindlich.

"Bringe den Wok mit Wasser befüllt zum Kochen und entferne so auch stark Eingebranntes."

Schritt 5

Damit du Staunässe und Rost vermeidest, trockne den Wok gut ab und lagere ihn an einem trockenen Ort. Auf diese Weise hast du länger Freude am Geschirr.

Was kostet ein Wok?

Profigeräte gibt es ab 70 Euro und Einsteigermodelle ab 13 Euro. Bei Wokpfannen gibt es viele Preisklassen, die vom Material abhängen. Profiwoks kosten meist 150 bis 200 Euro.

In einigen Shops erhältst du deinen Wok im Set mit einem passenden Wokbrenner. Das Gerät sorgt für eine hohe Heizleistung. Lohnenswert ist diese Anschaffung für die kommerzielle Verwendung.

Du entscheidest, welches Geschirr du haben möchtest. Ein günstiger Wok bedeutet nicht, dass dieser minderwertig ist. Für 30 Euro kannst du deshalb einen guten Wok kaufen.

TypPreis
Gusseisen-Wok ab 25 €
Edelstahl-Wok ab 13 €
Karbonstahl-Wok ab 13 €
Aluminium-Wok ab 15 €

Wo kann ich einen Wok kaufen?

In Kaufhäusern, dem Fachhandel und manchen Supermärkten gibt es Woks. Bequem und leicht ist das Kaufen von Woks im Internet. Vorteilhaft ist die große Auswahl und der geringe Preis. Wenn du deinen Wok vor Ort ansiehst, kannst du herausfinden, ob sich dieser für dich eignet. Im Internet hast du eine größere Auswahl. Sieh dir die folgenden Webseiten an:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • wmf.com

Mithilfe der Links findest du einen geeigneten Shop.

Kann ich Woks leihen und wenn ja, wo?

Das Leihen von Woks ist im Internet möglich. Meist ist dies nur in Großstädten möglich. Leihe dir Profigeräte aus und teste diese günstig. Sieh dir die folgenden Verleihportale an:

  • erento.com
  • miet24.de
  • leihdirwas.de
  • eventrent.de
  • allesklar-verleih.de
  • profi-mietshop.de (nur für den Großraum Berlin)

Die Links führen direkt auf die renommierte Plattform, welche Woks verleiht.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Woks passt am besten zu Dir?

Woks gibt es aus unterschiedlichen Materialien, wie:

  • Kohlenstoffstahl
  • Gusseisen
  • Edelstahl
  • Aluminium

Die Materialien haben verschiedene Vor- und Nachteile und beeinflussen den Geschmack deiner Mahlzeiten. Leckere asiatische Mahlzeiten kannst du mit jedem der genannten Woks machen. Nachfolgend stellen wir dir die unterschiedlichen Gerätematerialien vor.

Wok aus Gusseisen

Gusseisen-Woks sind für alle Herdarten geeignet, ebenso für das offene Feuer und den Grill. Der Wok ist langlebig, robust und ein guter Wärmespeicher, der die Wärme ausgezeichnet verteilt.

Ein Wok aus Gusseisen ist schwer und benötigt deshalb länger zum Aufheizen. Auch die Abkühlzeit ist länger. Vor der ersten Anwendung musst du diese Wokart einbrennen, um ein Ankleben während des Kochens zu verhindern.

Vorteile

  • Robust
  • Geeignet für alle Herdarten
  • Gute Wärmeverteilung
  • Toller Wärmespeicher

Nachteile

  • Rostanfällig
  • Gewicht
  • Regelmäßige Pflege notwendig
  • Erwärmungsprozess dauert lange

Reinige deinen Wok nur mit Wasser und einer Bürste oder einem Tuch. Reibe ihn gelegentlich mit einem Woköl ein, um Rost vorzubeugen.

"Wenn dich das langsame Erhitzen und das Gewicht nicht stört und du einen langlebigen Wok suchst, der robust ist, ist diese Wokart ideal für dich."

Kaffeevollautomat Test

Kaffeevollautomat Test 2019 – Vergleich der besten 5 Kaffeevollautomaten

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kaffeevollautomat Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kaffeevollautomaten. Wir haben alle… ... weiterlesen

Wok aus Kohlenstoffstahl

Wenn du einen leichten Wok suchst, der hitzebeständig ist und Wärme lange speichert, wähle den Kohlenstoffstahl- beziehungsweise Carbonstahl-Wok. Das Geschirr ist vor der Benutzung einzubrennen, um Metallrückstände zu beseitigen.

Vorteile

  • Gewicht
  • Robustheit
  • Wärmespeicherung
  • Wärmeverteilung

Nachteile

  • Einölen regelmäßig notwendig
  • Verformungsgefahr wegen der Hitze

Günstige Stahlwoks mit einer Beschichtung sind anfällig für Verformungen. Oftmals ist die Hitzeentwicklung am Rand eingeschränkt. Deshalb gebe lieber etwas mehr Geld für einen Kohlenstahl-Wok mit Mehrfachbeschichtung aus.

Wok aus Aluminium

Woks aus Alu sind leicht und handlich. Für Anfänger sind die Geschirre ideal, denn diese sind antihaftbeschichtet. Zudem sind die Woks rostfrei. Ein starkes Erhitzen ist mit Alu-Woks nicht möglich. Außerdem ist die Wärmespeicherung weniger effizient.

Vorteile

  • Gewicht
  • Pflegebedarf
  • Preis
  • Aufwärmdauer

Nachteile

  • Empfindliche Beschichtung
  • Wärmespeicherung
  • Rand rutschig

Ideal ist der Wok für empfindliche Lebensmittel wie Gemüse und Fisch. Verwende im Wok weiche Kochinstrumente, um die Beschichtung nicht anzugreifen.

Wok aus Edelstahl

Es gibt beschichtete und unbeschichtete Edelstahlwoks. Wählst du einen beschichteten Wok achte darauf, dass du die Versiegelung nicht beschädigst.

Vorteile

  • Einfache Pflege
  • Preis
  • Gewicht
  • Wärmeverteilung

Nachteile

  • Rand ist glatt
  • Wärmespeicherung
  • Beschichtung ist empfindlich

Ein unbeschichteter Edelstahlwok kann stark erhitzt werden. Du musst dann jedoch gut darauf aufpassen, dass dein Essen nicht anbrennt.

Hast du eine Allergie gegen Nickel, verzichte auf unbeschichtete Edelstahlwoks. Beschichtete Edelstahlwoks sind eine gute Alternative zu Alu-Woks.

"Nicht beschichtete Woks sind hoch erhitzbar, brennen aber schneller an. Unbeschichtete Woks dürfen weniger hoch erhitzt werden."

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Woks miteinander vergleichen?

Bewerte deinen Wok anhand der folgenden Kriterien, denn so findest du leichter das passende Geschirr:

  • Gewicht
  • Preis
  • Art
  • Größe
  • Farbe
  • Verwendungszweck
  • Zubehör
  • Pflege

Nachfolgend erfährst du mehr über die einzelnen Kriterien.

Preis

Eines der wichtigsten Kaufkriterien beim Wok ist der Preis. Für wenig Geld bekommst du ein gutes Einsteigermodell. Bist du ein fortgeschrittener Koch, sieh dir höherpreisige Modelle an, denn diese haben bessere Eigenschaften und sind gut verarbeitet.

Auf amazon.de gibt es Woks ab 13 Euro. Suchst du ein Profigerät von einem guten Hersteller, rechne mit Kosten ab 150 Euro.

Ab 40 Euro kannst du einen guten Wok kaufen. Beim Kauf gilt der Grundsatz, dass du genau das bekommst, für das du bezahlt hast.

Ein höherer Wokpreis geht mit mehr Zubehör, einer besseren Verarbeitung und Langlebigkeit einher. Gute Woks haben meist eine bessere Antihaftbeschichtung, Wärmeverteilung und sind mehrschichtig.

Auch günstige Modelle eignen sich zum Kochen, sind jedoch meist weniger stark erhitzbar, da sich diese sonst verformen.

"Für wenig Geld kannst du ein gutes Einsteigermodell bekommen. Bist du Fortgeschrittener sieh dir auch die teureren Modelle an."

Gewicht

Beim Wok kann es große Gewichtsunterschiede geben. Edelstahl und Leichtmetall Geschirre sind weniger schwer. Aluguss-Woks wiegen meist 4 kg und auch Gusseisen-Woks sind schwer.

Beim Rühren in der Pfanne ist ein höheres Gewicht sinnvoll, so verrutscht der Wok nicht. Für ungeübte Köche sind leichte Woks einfacher zu handhaben und empfehlenswert.

Größe

Ein großer Wok besitzt mehr Volumen, benötigt jedoch länger um sich aufzuwärmen. Meist sind diese Woks auch schwerer.

Praktisch beim Wok ist, dass du in diesem alle Zutaten zubereiten kannst.Kleine Woks reichen für zwei Personen aus. Kochst du große Mengen, wähle einen Wok mit einem höheren Durchmesser.

Beachte, dass ein großer Wok länger zum Aufheizen braucht. Zudem benötigt ein großes Geschirr mehr Platz im Schrank und auf dem Herd. Es kann Sinn machen ein Gericht portionsweise zu kochen.

"Große Woks haben mehr Gewicht und benötigen mehr Zeit zum Reinigen. In der Spülmaschine braucht ein großer Wok viel Platz."

Art

Es wird zwischen Wokpfannen und Woks unterschieden. Wokpfannen haben einen flachen Boden und sind vielseitig. Das Ablegen der Zutaten am Pfannenrand ist deshalb nicht möglich.

In unserem Entscheidungsblock erfährst du mehr über die Vor- und Nachteile von den unterschiedlichen Wokarten. Als universales Gerät empfehlen wir dir die Wokpfanne.

Wokpfannen haben hohe Ränder, viel Volumen und sind leicht zu erhitzen. Eine beschichtete Pfanne kann für unterschiedliche Garmethoden verwendet werden, darf aber nicht zu stark erhitzt werden.

Auch mit dem Wok sind viele Garmethoden möglich, jedoch ist die Handhabung eingeschränkter.

Es gibt Woks und Wokpfannen. Wokpfannen sind ideal für Einsteiger und wenig Erfahrene.

Verwendungszweck

Für Profis eignen sich Woks aus Gusseisen. Ein Hobbykoch benötigt meist ein günstigeres und leichteres Modell. Gusseisen-Woks sind robust und langlebig und im gewerblichen Gebrauch unentbehrlich.

Nutzt du deinen Wok häufig, wähle kein anithaftbeschichtetes Geschirr.

"Erhitze die Beschichtung nicht zu stark, denn sonst entstehen möglicherweise giftige Dämpfe. Außerdem kratze nicht mit scharfen Utensilien im Topf."

Zubehör

Mit dem Modell unterscheidet sich auch das Zubehör. Üblicherweise gibt es Abtropfgitter, Deckel und Essstäbchen mit dem Wok. Mit einem Deckel kannst du flexibler zubereiten und Speisen warm halten. Durch das Abtropfgitter bereitest du Mahlzeiten fettfreier zu. Einige Woks kommen mit den passenden Stäbchen.

Fernöstliche Wokgerichte schmecken mit den passenden Stäbchen noch besser.

"Mithilfe eines Abtropfgittes, Deckels und Stäbchen kannst du viel Spaß beim Kochen haben."

Farbe

Meist gibt es Woks in Metallic, Silber und Schwarz. Einige Hersteller, wie Le Creuset, bieten auch kaminrote Woks an. Als Kaufkriterium ist die Wok-Farbe eher unwichtig.

Bei anderen Herstellern sind auch blaue Woks erhältlich, sodass du den Wok deiner Küchenfarbe anpassen kannst.

Reinigung & Pflege

Einige Woks kannst du in dem Geschirrspüler reinigen, andere nur manuell. Sieh dir die Herstellerangaben an, um herauszufinden, wie du einen Wok reinigst. Hast du einen Gusseisenwok, musst du diesen zudem einölen. Dadurch schützt du die Patina und beugst Rost vor. Bei der Reinigung darfst du nur Wasser einsetzen.

"Starke Reinigungsmittel begünstigen Rost. Hast du einen beschichteten Wok wähle außerdem nur weiche Schwämme zur Reinigung."

Ob dein Wok im Geschirrspüler zu reinigen ist, erfährst du auf der Herstellerseite. Auch auf der Verpackung kannst du die Pflegehinweise meist finden. Ist dein Wok beschichtet, musst du diesen nicht einölen.

Wissenswertes über Woks – Expertenmeinungen und Rechtliches

Woher stammt der Name Wok?

Aus dem chinesischen übersetzt bedeutet Wok Kochgerät. Die Bezeichnung "Wok Hei" hat in der fernöstlichen Küche eine große Bedeutung und beschreibt das spezielle Aroma eines Gerichts.

Die Worte Wokpfanne und Wok stammen aus dem asiatischen Raum. Die Geschirre finden vor allem in südöstlichen, südlichen und chinesischen Kochkulturen ihren Einsatz.

Wie lange gibt es schon Woks?

Der Wok existiert schon seit über 3000 Jahren und gehört zu den ältesten Utensilien der Welt. Ursprünglich war der Wok aus Ton, hat sich im Laufe der Zeit aber in seinen Bestandteilen gewandelt.

Für was werden Woks alternativ verwendet?

Laut Stefan Raab sind Woks auch auf der Rodel- und Bobbahn einsetzbar.

Bei der Wok-WM sind Stahlwoks eingesetzt worden, welche bis zu 115 km/h erreicht haben.

Der häufigste Gewinner der Wok-WM ist Georg Hackl gewesen, der 0 Mal Gold geholt hat und 3 Mal Silber. Im Vierer ist Stefan Raab der Champion. Deutschland führt in der Nationenwertung vor Irland und Italien.

Die Geschichte des Woks

In Asien kommt der Wok für unterschiedliche Gerichte zum Einsatz. Mit dem passenden Zubehör kannst du im Wok Speisen dämpfen, frittieren, Braten und garen.

Die westliche Küche begrenzt den Einsatz des Geschirrs auf "Wokgerichte". Ein Wok ist vielseitig einsetzbar. Er ist zum Beispiel für Gemüsechips und Hähnchennuggets ideal.

Du kannst deinen Wok flexibel nutzen und viele Speisen ausprobieren. Freue dich über den Allrounder, denn mit diesem bereitest du viele Mahlzeiten zu.

Einbrennen

Musst du deinen Wok einbrennen, siehst du hier Schritt für Schritt, wie das geht.

  1. Entferne alle Verpackungsrückstände vom Wok. Das Einbrennen im Freien ist, wegen der starken Rauchentwicklung, zu empfehlen.
  2. Reinige deinen Wok von außen und innen mit Wasser.
  3. Gebe etwas hocherhitzbares Öl in den Wok, bis der Boden bedeckt ist. Erhitze das Öl, bis es raucht.
  4. Lasse danach den Wok abkühlen und reinige diesen danach mit kochendem Wasser.

Mithilfe dieses Vorgangs entfernst du die Schutzschicht, Verschmutzungen und Metallrückstände. Zudem profitierst du von einer natürlichen Antihaftbeschichtung, die vor Rost schützt.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • Kittler, M. (2012): Wok. Gräfe und Unzer Verlag.
  • Matthaei, B. (2007): Wok: Das Beste aus Asiens Küchen. Gräfe und Unzer Verlag.
  • Richardson, Young (2013): The Breath of a Wok: Unlocking the Spirit of Chinese Wok Cooking Through.Simon and Schuster Verlag. 

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/kochen-wok-chinesisch-asiatische-1835369/
  • https://pixabay.com/de/wok-kochen-asiatisch-pfanne-265566/

Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 um 14:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Veröffentlicht von Redaktion Kochmensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.