Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Küchenthermometer Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Küchenthermometer. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, das für Dich am besten geeignete Küchenthermometer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Küchenthermometer zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Küchenthermometer kannst du beim Kochen die genaue Temperatur erfassen. So werden die Gerichte auf den Punkt genau gekocht.
Es gibt viele Arten von Thermometern in der Küche. Neben dem Küchenthermometer gibt es auch das bekannte Grillthermometer.
Günstige Küchenthermometer kannst du schon ab fünf Euro kaufen. Wenn du ein geeichtes Thermometer haben möchtest, oder Zusatzfunktionen brauchst, musst du mehr bezahlen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Küchenthermometer

Platz 1: Habot Einstichthermometer mit LCD

Dieses Haushaltsthermometer besteht aus robustem Edelstahl. Es besitzt somit einen Schutz vor Korrosion, weshalb es optimal für den täglichen Einsatz ist. Der Adapter zum Messen hat eine Länge von 14,99 cm und eignet sich daher auch für große Speisen wie Braten.

Einschätzung der Redaktion

Das Gerät misst die Temperatur deiner Speisen innerhalb von fünf Sekunden. Vergisst du das Thermometer nach dem Messen im angeschalteten Zustand, schaltet sich dieses automatisch aus. Du kannst es für Messvorgänge zwischen -50 und +300 Grad  einsetzen. In Fahrenheit liegen die Messwerte daher zwischen -58 und +572 Fahrenheit.

So sind die Kundenbewertungen

82 Prozent der Kunden wollen auf dieses Produkt nicht mehr verzichten.

Besonders gut gefallen Verbrauchern diese Dinge am Gerät:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Funktioniert sehr gut
  • Messung in Celsius und Fahrenheit möglich
  • Einfache Bedienung des Geräts

18 Prozent der Rezensenten sehen einen Verbesserungsbedarf am Produkt. Die Gründe dafür sind diese:

  • Geht schnell kaputt
  • Ungeeignet für Babynahrung
  • Ungenaue Messung
FAQ

Ist das Thermometer für Tee verwendbar?

Ja, du kannst dieses Thermometer auch zur Temperaturbestimmung von Tee verwenden.

Darf ich das Thermometer eine längere Zeit im Backofen lassen?

Nein, aufgrund der Gummitasten eignet sich das Thermometer nicht für einen längeren Aufenthalt im Backofen.

Platz 2: Universales Haushaltsthermometer von Meillinger

Die einfache und zügige Bedienung macht dieses Edelstahl  Thermometer im Haushalt unabdingbar. Es hat eine Messstablänge von 22.8 cm mit der es innerhalb von fünf Sekunden die Temperatur von Speisen und Getränken bestimmt. Im Lieferumfang des Produkts befindet sich eine Sonde, die zwischen drei und acht Zentimetern justiert wird.

Einschätzung der Redaktion
Dieser Artikel eignet für die Temperaturbestimmung zwischen  -50 und +300 Grad, was -58 bis 572 Fahrenheit entspricht. Praktisch ist die Holdfunktion des Thermometers, welche während des Kochens nützlich ist, um exakt die Temperatur zu bestimmen. Dank der Funktion bleiben fehlerhafte Werte aus, sodass das Essen perfekt gelingen kann.
So sind die Kundenbewertungen

87 Prozent der Käufer sind vom Thermometer begeistert

Die Verbraucher loben das Thermometer aufgrund dieser Dinge:

  • Gut ablesbare Anzeige
  • Misst zuverlässig
  • Großer Anwendungsbereich

Einfache Handhabung

13 Prozent der Benutzer finden Kritikpunkte am Gerät. Laut den Rezensenten gibt es diese Nachteile am Produkt:

  • Kurze Lebensdauer
  • Reagiert langsam auf Temperaturveränderungen
FAQ

Ist es möglich mit dem Produkt die Temperatur von Babynahrung zu bestimmen?

Ja, dieses Thermometer eignet sich zum Bestimmen der Temperatur von Babynahrung.

Wie muss ich das Thermometer ins Fleisch stecken?

Beim Fleisch ist die Kerntemperatur von Bedeutung, sodass du die Spitze des Geräts in die Mitte des Fleischs stecken musst.

Platz 3: Fleischthermometer von Blusmart

Dank des wasserdichten Grillthermometers eignet sich dieses auch zur Bestimmung der Lebensmittel im Außenbereich. Aufgrund des großen LCD kannst du die Messwerte einfach ablesen. Praktisch ist der implementierte Flaschenöffner, der dieses Tool beim BBQ unentbehrlich macht. Es kann somit nicht nur die Temperatur vom Grillgut bestimmen, sondern auch Bierflaschen öffnen.

Einschätzung der Redaktion
Wie die meisten anderen Thermometer auch kannst du mit diesem Temperaturen zwischen – 50 und + 300 Grad bestimmen. Aufgrund der Wasserdichtheit kannst du diesen Artikel zum Messen von Kaffee- und Teetemperaturen einsetzen. Der zusätzliche Flaschenöffner stellt eine praktische Erweiterung des Küchenthermometers dar.
So sind die Kundenbewertungen

96 Prozent der Käufer bewerten das Thermometer positiv

Hierfür geben die Rezensenten diese Gründe an:

  • Zuverlässiges Messen
  • Gute Resultate
  • Schnelles Messen
  • Messwerte auf Display einfach abzulesen
  • Preiswertes Produkt

Vier Prozent der Rezensenten sehen das Thermometer als verbesserungswürdig. Das hat diese Gründe:

  • Geringe Qualität
  • Nach Abspülen Wasser im Display
FAQ

Ist es möglich Fühler auszustecken?

Ja, du kannst bis zu fünf Fühler einsetzen.

Wie viele Batterien benötige ich zur Verwendung des Thermometers?

Die Batterien sind bereits im Gerät implementiert, sodass du keine Batterien kaufen musst.

Platz 4: Digitalthermometer von Hotchy

Diese Thermometer kommt häufig beim Räuchern oder Grillen zum Einsatz. Da das Gerät aus Edelstahl besteht, ist dieses robust und vor Rost geschützt.

Einschätzung der Redaktion
Du kannst Temperaturen zwischen – 50 und + 300 Grad ermitteln. Das entspricht – 58 bis + 572 Fahrenheit. Die Messgenauigkeit dieses Produkts liegt bei 0.1 Grad. Trotz des hochwertigen Materials ist es nicht erlaubt das Thermometer im Ofen zu behalten.
So sind die Kundenbewertungen

76 Prozent der Käufer bewerten diesen Artikel gut bis sehr gut

Besonders beeindruckt haben diese Dinge:

  • Erfüllt seinen Zweck
  • Ermittelt die Temperatur korrekt
  • Leicht zu bedienen

24 Prozent der Käufer sind mit diesem Produkt weniger glücklich. Diese haben die folgenden Mängel festgestellt:

  • Tasten reagieren nicht
  • Zu dicke Messspitze
  • Fehlerhaftes Display
FAQ

Wurde das Küchenthermometer geeicht?

Ja, dieses Thermometer ist geeicht worden.

Ist der Messstab abnehmbar?

Nein, der Messstab ist feste integriert und eignet sich daher nicht zum Abschrauben.

Platz 5: Kochthermometer ESR7 Gears

Dieses Thermometer ermittelt die Temperatur von Lebensmitteln besonders schnell. Innerhalb von nur drei Sekunden erhältst du ein zuverlässiges Ergebnis. Die Messgenauigkeit liegt dabei bei einem Grad.

Einschätzung der Redaktion
Wenn du ein kompaktes und praktisches Gerät suchst, ist dieses eine gute Wahl. Wenn du das ESR7 Gear auspackst und den Fühler ausklappst, schaltet sich dieses ein. Der Messbereich dieses Thermometers liegt dabei zwischen – 50 und + 300 Grad. Bleibt das Gerät zehn Minuten ungenutzt, schaltet es sich übrigens ab.
So sind die Kundenbewertungen

100 Prozent der Käufer bewerten diesen Artikel gut bis sehr gut

Aktuell gibt es sieben Bewertungen von Käufern. Diese loben die folgenden Punkte:

  • Praktische Klappfunktion
  • Gut lesbares Display
  • Hochwertige Optik
  • Funktioniert gut
FAQ
Es sind noch keine Fragen zum Artikel vorhanden.

Küchenthermometer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Küchenthermometer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Küchenthermometern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren, angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Küchenthermometers  achten solltest

Wer benötigt ein Küchenthermometer?

Ein Thermometer für die Küche ist für Menschen geeignet, die gerne Kochen. Außerdem wird es zu speziellen Anlässen wie dem Grillen verwendet. Ebenso verwenden Eltern das Thermometer häufig zum Testen der Temperatur des Babybreis. Wer möchte, kann ein solches Gerät auch zum Messen der Temperatur von Kaffee und Tee verwenden. Auf diese Weise kommen wohltemperierte Getränke auf den Tisch, die einen guten Geschmack haben.

Für welche Speisen eignet sich ein Küchenthermometer?

Ein Küchenthermometer ist mit einer langen Messspitze ausgestattet. Das bedeutet auch, dass es für Speisen flexibel benutzbar ist. Dabei ist es unwichtig, ob du ein dünnes Steak isst oder beispielsweise einen Braten. Du kannst ein Thermometer auch zur Bestimmung der Temperatur von kühlen Speisen wie Eis oder Salat verwenden. Üblicherweise messen Thermometer Temperaturen zwischen – 50 und + 300 Grad, weshalb die Einsatzmöglichkeiten sehr groß sind.

Welche Funktionen sollte ein Küchenthermometer haben?

Ebenso vielfältig wie die Varianten an Küchenthermometern sind deren Funktionen. Ein klassisches Thermometer für die private Nutzung besitzt meist eine Abschaltautomatik. Nach etwa zehn Minuten schaltet sich das Gerät ab, wenn dieses ungenutzt bleibt. Manche Thermometer besitzen zudem einen Signalton. Dieser ertönt, wenn das Thermometer mit dem Messvorgang fertig ist und die Temperatur ermittelt wurde.

Weitere Funktionen von Küchenthermometern sind:

  • Befestigungsmagneten
  • Umrechnung von Maßeinheiten
  • Speicheroption
  • Stoppfunktion
  • Timerfunktion
  • Uhrzeit

Ein Magnet ist zur Befestigung des Thermometers praktisch. Du kannst dein Gerät dann zum Beispiel am Kühl- oder Gefrierschrank festmachen. Das spart Platz in der Küche und hilft dir dabei dein Thermometer schnell zu finden. So musst du nicht lange suchen, sondern hast das Utensil sofort griffbereit.

Die meisten Thermometer besitzen eine Umrechnungstaste. Diese dient dazu die Temperatur von Celsius in Fahrenheit umzurechnen. Bist du es gewohnt in Fahrenheit zu kalkulieren, ist diese Funktion sinnvoll.

Manche Geräte haben eine Speicherfunktion. So kannst du zum Beispiel die optimale Temperatur deines letzten Steaks speichern und weißt in Zukunft immer, wann dieses perfekt gegart ist. Üblicherweise speichern Thermometer etwa fünf Messwerte, sodass du auch andere Lebensmitteltemperaturen einspeichern kannst.

Ebenso praktisch ist die Stoppfunktion. Diese Funktion ermöglicht es dir den Messvorgang sofort zum Stoppen zu bringen. Bei der Zubereitung von Speisen oder Getränken kann dies sinnvoll sein.

Wenn du wissen möchtest, wie warm ein bestimmtes Lebensmittel nach einer bestimmten Zeit im Inneren ist, wähle ein Gerät mit Timer. Der Timer sorgt dafür, dass dein Thermometer eine bestimmte Zeit lang aktiv ist. Du legst fest, wie der Timer eingestellt wird und bist daher beim Messen flexibel.

Auf manchen Thermometern wird die Uhrzeit angezeigt. Beim Zubereiten von Speisen ist das praktisch, denn du erkennst, wann diese gar sein sollten.

Welche Ausstattung kann ein Thermometer für die Küche haben?

Die meisten Thermometer verfügen über eine Vorrichtung zum Aufhängen. Meist handelt es sich dabei um eine kleine Öse. Du kannst eine Kordel oder anderes Band dazu verwenden die Öse zu füllen. Nachdem du ein Band durch die Öse gezogen und verknotet hast, kannst du dein Küchengerät aufhängen und hast es so griffbereit.

Andere Geräte verfügen über einen Clip zum Befestigen. Du hast mit dem Clip die Möglichkeit dein Thermometer an das Kochbuch oder deine Pinnwand anzubringen.

Die meisten Geräte kommen außerdem mit einer oder mehreren Einstichnadeln. Je mehr Nadeln ein Gerät besitzt, desto genauer ist das Messergebnis. Viele Thermometer kommen mit einer einzigen Nadel. Trotzdem ist es möglich manche Geräte mit weiteren Messspitzen zu erweitern.

Um die Messspitze zu schützen, beinhalten fast alle Thermometer eine Kappe. Du ziehst die Kappe vor der Benutzung des Geräts ab und steckst diese am Ende des Messvorgangs wieder auf. Auf diese Weise kommt es seltener zu Defekten am Gerät.

Praktisch ist ebenso ein implementierter Standfuß. Wenn du dein Gerät weder aufhängen noch irgendwo anstecken willst, kannst du es auf dem Tisch oder Küchenschrank abstellen.

Welche Arten an Küchenthermometern gibt es?

Viele Küchenthermometer sind flexibel einsetzbar. Es gibt jedoch auch Thermometer für die Küche, die einen ganz speziellen Zweck erfüllen. Im Handel findest du häufig Bratenthermometer, die so konzipiert sind, dass sie die Temperatur von Braten mühelos und exakt messen. Weitere Arten an Thermometern sind zum Beispiel:

  • Kühlschrankthermometer
  • Backofenthermometer
  • Teethermometer

Im Vergleich zu einem klassischen Thermometer fokussiert sich ein Kühlschrankthermometer auf ausschließlich niedrigere Temperaturen. Um die Temperatur im Kühlschrank zu bestimmen, muss das Gerät manchmal eine längere Zeit liegen. Im Vergleich dazu ist ein Standardthermometer mit dem Messen der Temperatur in durchschnittlich fünf Sekunden fertig.

Wenn du ein Backofenthermometer wählst, hat dieses den Vorteil besonders hitzebeständig zu sein. Meist ist es sogar möglich, dass du das Thermometer während des Backvorgangs im Braten oder Kuchen lässt. So sparst du dir das Öffnen oder Schließen von der Backofentür und sorgst für optimale Backverhältisse.

Ebenso findest du im Handel ein Thermometer für Tee. Dieses besteht immer aus einem rostfreien und wasserfesten Material. Wenn du ein solches Gerät längere Zeit in den Tee oder Kaffee hältst, bekommst du zuverlässig die Temperatur angezeigt und weißt, wann es sinnvoll ist Tee oder Kaffee zu trinken.

Wie funktionieren Küchenthermometer?

Es gibt Küchenthermometer in einer analogen oder digitalen Form. Während die digitalen Geräte mithilfe einer Knopfzelle funktionieren, arbeiten die analogen Thermometer mechanisch. Meist sind die Messbereiche von analogen Geräten weniger weit ausgeprägt. Das bedeutet, dass es problematisch sein kann sehr hohe oder niedrige Temperaturen zu bestimmen. Außerdem erweist sich das Ablesen der Anzeige manchmal als problematisch, denn diese verfügt über viele kleine Striche, welche eine annähernd exakte Temperatur ermitteln. Im Vergleich dazu ist ein digitales Thermometer praktischer. Dieses zeigt die Messtemperatur auf 0.1 Grad genau auf einem LCD an. Üblicherweise kosten digitale Geräte mehr Geld als mechanische Thermometer.

Wo kann ich ein Küchenthermometer kaufen?

Ein Thermometer für den Haushalt gibt es in nahezu jedem größeren Supermarkt. Meist ist die Auswahl vor Ort jedoch sehr klein. Du kannst auch spezielle Haushaltsgeschäfte besuchen, die meist eine größere Selektion an Thermometern haben. Eine riesige Auswahl an Küchengeräten gibt es im Internet. Besonders beliebt sind neben Fachgeschäften auch Shops wie Amazon oder die Auktionsplattform eBay. Dort gibt es neben neuen Thermometern auch gebrauchte Küchenthermometer.

Wie teuer ist ein Kochthermometer?

Ein preiswertes Küchenthermometer gibt es im Internet schon für weniger als zehn Euro. Etwas hochwertigere Geräte können bis zu 70 Euro kosten. Der Preis ist neben der Verarbeitung auch vom Hersteller und der Funktionsvielfalt abhängig. Aus diesem Grund sind mechanische Thermometer meist günstiger als digitale Produkte. Wenn du ein Profikoch bist, der in der Gastronomie arbeitet, musst du mit höheren Ausgaben rechnen. Ein Thermometer kann für den gewerblichen Bereich mehrere hundert Euro kosten, ist dafür aber auch exakter und mit vielen Funktionen versehen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Küchenthermometer passt am besten zu Dir?

Welche Vor- und Nachteile hat eines analogen Küchenthermometers und was zeichnet dieses aus?

Analoge Thermometer gehören zu den preiswerteren Produkten mit einer häufig längeren Lebensdauer. Das liegt unter anderem daran, dass diese Geräte keinerlei Strom oder Batterie benötigen. Während es digitale Geräte gibt, die Batterien besitzen, die du nicht austauschen kannst, funktioniert ein analoges Gerät mechanisch. Nachteilig ist jedoch die weniger genaue Messweise. Du musst das Messergebnis nämlich selbst ablesen, sodass dies oftmals  nicht auf das Grad genau möglich ist. Deshalb ist auch der Einsatzbereich eines solchen Geräts eher begrenzt.

Vorteile

  • Preiswerte Thermometer
  • Einfach einzusetzen
  • Benötigt weder Batterien noch Strom
  • Lange Lebensdauer

Nachteile

  • Weniger exaktes Messergebnis
  • Ergebnis ist selbst abzulesen
  • Kleinerer Einsatzbereich

Welche Vor- und Nachteile hat eines digitalen Küchenthermometers und was zeichnet dieses aus?

Ein digitales Thermometer funktioniert mithilfe einer Stromquelle wie einer Batterie. Deshalb ist es wichtig eine Ersatzknopfzelle daheim zu haben. Bei manchen preiswerten Geräten sind die Batterien so implementiert, dass du diese nicht austauschen kannst. Aus diesem Grund haben diese Geräte eine begrenzte Lebensdauer, die von der Nutzungshäufigkeit abhängig ist. Üblicherweise haben digitale Thermometer weitere Funktionen, die dir bei der Zubereitung von Mahlzeiten nützlich sein können. Einige Geräte besitzen einen Timer, eine Uhr oder sogar eine Speicherfunktion. Aufgrund der flexiblen Einsatzmöglichkeiten und vielen Funktionen sind digitale Thermometer meist teurer als die mechanischen Varianten.

Vorteile

  • Viele Funktionen möglich
  • Misst genauer
  • Größerer Einsatzbereich

Nachteile

  • Oftmals teuer
  • Meist kürzere Lebensdauer als bei mechanischen Produkten

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Küchenthermometer miteinander vergleichen?

Damit du ein für dich optimales Thermometer findest, solltest du auf die entsprechenden Auswahlkriterien achten. Durch das Beachten der Kriterien findest du nicht nur ein passendes Gerät, sondern erleichterst dir auch die Auswahl. Achte beim Kauf deines Thermometers auf diese Dinge:

  • Größe
  • Funktionen
  • Verarbeitung und Material
  • Einsatzbereich
  • Messbereich

Größe

Die Größe eines Produkts kann den Einsatzbereich limitieren. Während Geräte mit einem kurzen Messstab für dünnere Speisen geeignet sind, eignen sich längere Messstäbe auch für Speisen wie Braten oder Kuchen.

Funktionen

Das wohl wichtigste Auswahlkriterium für die Thermometer sind die Funktionen. Je nach Hersteller und Geräteart variieren die Funktionen. Von Speicher- bis Timerfunktion stehen viele Möglichkeiten offen. Es ist empfehlenswert ein Gerät auszusuchen, welches eine automatische Ein-/Ausschaltfunktion und einen Signalton hat. So kannst weißt du genau, wann der Messvorgang beendet ist und musst dich weder um ein Ein- noch Ausschalten kümmern. Weitere wichtige Funktionen findest du weiter oben in unserem Ratgeber, sodass du selbst entscheiden kannst, welche Features dir wichtig sind.

Verarbeitung und Material

Viele Geräte bestehen aus Edelstahl und sind somit robust sowie gut verarbeitet. Es gibt auch Thermometer aus Plastik, die meist weniger stabil sind und häufiger Mängel in der Verarbeitung aufweisen. Sieh dir immer die Verarbeitung eines Produkts an, denn diese hat einen Einfluss auf die Lebensdauer dieses. Schlecht verarbeitete Artikel zerbrechen oder fallen manchmal auseinander. Hochwertige Thermometer können nahezu ein Leben lang halten und sind daher eine lohnenswerte Investition.

Einsatzbereich

Neben dem Standardthermometer gibt es auch Thermometer für spezielle Einsatzbereiche. Setzt du das Thermometer beispielsweise nur im Backofen ein, hole dir ein Backofenthermometer, welches meist sehr temperaturresistent ist. Für Tees und Kühlschränke gibt es ebenso Thermometer.

Messbereich

Ein sehr wichtiges Kriterium ist der Messbereich. Dieser legt fest, wie flexibel du ein Gerät einsetzen kannst. In der Regel liegt der Messbereich zwischen – 50 und + 300 Grad, sodass die Anwendung im kompletten Haushalt möglich ist.

Wissenswertes über Küchenthermometer  – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Hersteller von Küchenthermometern sind beliebt?

Es gibt zahlreiche Hersteller von Thermometern. Am häufigsten kaufen Verbraucher jedoch die Artikel dieser Marken:

  • AEG
  • ADE
  • Habor
  • Bosch
  • Hama
  • Gefu
  • Kärcher
  • Leifheit

Die aufgelisteten Marken haben eine größere Auswahl an Thermometern, sogar für spezifische Anwendungszwecke. Deshalb findest du mit Sicherheit ein passendes Produkt, wenn du im Sortiment der Hersteller stöberst.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.ekitchen.de/kuechenutensilien/thermometer/ratgeber/backofenthermometer-43193.html
  • https://strawpoll.de/kuechenthermometer

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/thermometer-anzeige-hei%C3%9F-grill-2651259/

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 um 08:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Veröffentlicht von Redaktion Kochmensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.