Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kaffeemühlen Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kaffeemühlen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Kaffeemühle zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Kaffeemühle zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Kaffeemühle kannst du dir täglich deinen eigenen frischen Kaffee mahlen. Es ist deine Entscheidung, welches Pulver du dafür nimmst. Du kannst Espresso oder Filterkaffee herstellen.
  • Es wird bei Kaffeemühlen zwischen Schlag-, Schneide- und Kegelmahlwerk unterschieden.
  • Eine Kaffeemühlen mit Schlagmahlwerk ist gut geeignet, um Filterkaffee herzustellen. Aber auch Gewürze kannst du damit hervorragend Gewürze mahlen. Dagegen sind Kegelmahlwerke und Scheibenmahlwerke gut für die Espresso-Herstellung und anderen Kaffeespezialitäten.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Kaffeemühlen

Platz 1: Solis Kaffeemahlwerk Scala

Täglich frisch gemahlener Kaffeegenuss: Elektrische Kaffeemühle mit 250 g Fassungsvermögen zum Mahlen von ganzen Kaffeebohnen für Filter- oder Siebhalter-Maschinen, French Press, Handfiltration oder Türkischen Kaffee.

Einschätzung der Redaktion

Die Mühle von Solis ist mit einem Kegelmahlwerk ausgestattet, welches elektrisch angetrieben wird. Du kannst von unterschiedlichen Mahlgeraden profitieren, um deinen Kaffee noch leckerer zu gestalten. Mit einem Knopfdruck mahlst du dein Kaffeepulver in 13 unterschiedlichen Stufen. Zum Einstellen des Mahlgrads gibt es ein Rad, welches auch die Menge des Pulvers regelt, die zu produzieren ist.

Die Leistung der Kaffeemühle beträgt 160 Watt und ist aus diesem Grund durchschnittlich. Aufgrund der kurzen Benutzung des Geräts ist die Leistung übrigens zweitrangig.

Platz 2: Graef Kaffeemühle CM 800

Graef Kaffeemühle CM 800
434 Bewertungen

Exakte Mahlgradeinstellung, einfache Bedienung, optimales Mahlergebnis – die Kaffeemühle CM 800 von Graef! Mit der Kaffeemühle CM 800 präsentiert Graef die nächste Generation der Kaffeemühlen.

Einschätzung der Redaktion
Das aromaschonende und langsame Kegelmahlwerk der Kaffeemühle besteht aus Edelstahl. Von Vorteil sind die 40 unterschiedlichen Mahlgrade, die es dir ermöglichen deinen Kaffee genau nach deinen Vorstellungen zuzubereiten.

Platz 3: Hario Skerton Handkaffeemühle

Hario Keramik-Kaffeemühle'Skerton' Plus Plus glas
6 Bewertungen

Die manuelle Kaffeemühle besitzt eine rutschfeste Unterseite und einen abnehmbaren Boden.

Einschätzung der Redaktion
Diese Mühle besitzt ein Kegelmahlwerk aus Keramik. Deshalb eignet sich das Produkt für Espresso und auch Filterkaffee. Aufgrund des leichten Gewichts und der Handlichkeit ist diese Mühle problemlos zu verstauen.

Platz 4: Clatronic KSW 3306 Kaffeemühle

Die elektrische Kaffeemühle mit Schlagwerk besitzt Edelstahl-Schlagmesser und hat ein Fassungsvermögen von 40 Gramm.

Einschätzung der Redaktion
Mit dieser Kaffeemühle bekommst du jeden Tag frischen Kaffee. Das günstige Gerät besitzt ein elektrisches Schlagmahlwerk, welches aus Edelstahl besteht. Wenn du länger mit der Mühle mahlst, wird dein Kaffeepulver einer. Dank der Sicherheitsschaltung stellst du dein Kaffeepulver unfallfrei her.

Platz 5: Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemühle

Diese hochwertige Kaffeemühle mit formschönem Hochglanz-Kunststoffgehäuse und dekorativer Edelstahl-Applikation ist ein Blickfang in jeder Küche. Der Bohnenbehälter mit Aroma-Schutzdeckel hält die Bohnen aromafrisch.

Einschätzung der Redaktion
Das Edelstahl-Scheibenmahlwerk ist ausgezeichnet verarbeitet. Dank des elektrischen Antriebs sind neun verschiedene Mahlgrade möglich. Auf diese Weise kannst du groben Kaffee oder feinen Espresso problemlos herstellen. Du hast die Option, Pulver für zwei bis zwölf Tassen zu produzieren.

Platz 6: Cloer 7580 Elektrische Kaffeemühle

Angebot
Cloer 7580 Elektrische Kaffeemühle / 200 W / für 70 g Kaffeebohnen / abnembarer Edelstahlbehälter / schwarz
844 Bewertungen

Die elektrische Kaffeemühle 7580 hat eine Kapazität von 70 Gramm. Aufgrund der großen Mahltaste am Deckel ist die Herstellung von Kaffeepulver einfach möglich.

Einschätzung der Redaktion
Das günstige Gerät liefert dir jeden Tag dein Kaffeepulver. Das Schlagmahlwerk des Geräts besteht aus Edelstahl. Mithilfe des Mahlwerks kannst du deine Bohnen nach deinen Vorstellungen mahlen. Je länger du den Knopf drückst, desto feiner wird das Kaffeepulver.

Platz 7: WMF SKYLine Kaffeemühle

Mit der SKYLINE Kaffeemühle muss nicht mehr auf die Lieblingsbohne verzichtet werden. Das präzise arbeitende Stahl-Kegelmahlwerk mahlt aromaschonend bis zu 10 Portionen Kaffee- oder Espressobohnen im Handumdrehen.

Einschätzung der Redaktion
Aufgrund des präzisen Stahl-Kegelmahlwerks kannst du zehn Portionen Espresso- oder Kaffeepulver herstellen. Du hast die Möglichkeit einen von zwölf Mahlgraden zu wählen und das Gerät nach dem Mahlvorgang im Geschirrspüler zu säubern.

Kaffeemühle bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Kaffeemühlen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Kaffeemühlen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren, angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Kaffeemühle achten solltest

Was macht eine gute Kaffeemühle aus?

Bei einer Kaffeemühle ist das Mahlwerk das wichtigste Kriterium. Achte auf ein Gerät, welches die Bohnen schonend zerkleinert.

  1. Eine gleichmäßige und geringe Mahlgeschwindigkeit der Bohnen ist für den Kaffee wichtig. Werden die Bohnen zu heiß gemahlen, verändert sich der Geschmack deines Kaffees zum Negativen.
  2. Die Einstellung des Mahlwerks sollte filigran sein. Das liegt daran, dass der Mahlgrad den Geschmack deines Kaffees bestimmt. Auch bei der Herstellung eines Espressos ist der Mahlgrad wichtig.

Fülle das Pulver nach dem Mahlen in eine Dose. So erhältst du das Aroma von Espresso und Kaffee.

Kaffeemühle Kaffee selber machen

Jeder Kaffeefreund benötigt eine Kaffeemühle. Mithilfe der Mühle kannst du dein Kaffeepulver täglich frisch zubereiten.

Ist eine Handmühle gegenüber einer elektrischen Mühle noch zeitgemäß?

Die meisten Handmühlen sind von den elektrischen Kaffeemühlen verdrängt worden. In einigen kleineren Haushalten sind die manuellen Mühlen jedoch noch zu finden. In der Regel sind Handmühlen mit einem Kegelmahlwerk ausgestattet und ideal, wenn du wenig Kaffee konsumierst. Vorteilhaft ist, dass manuelle Mühlen wenig Platz benötigen und auch einfach zu transportieren sind.

Was kostet eine Kaffeemühle?

Du kannst die Kaffeemühlen in verschiedenen Preisklassen finden. Neben günstigen Schlagmühlen gibt es auch Profi-Kegelmühlen. Eine simple Schlagmühle kannst du schon für zehn Euro erwerben. Legst du viel Wert auf aromatischen Kaffee oder Espresso, wähle ein Gerät mit einem Kegel- oder Scheibenmahlwerk.

ArtPreis
Schlagmühleca. 10-30€
Scheibenmühleca. 30€
Kegelmühleca. 40€

Wo kann ich eine Kaffeemühle kaufen?

Im Fachhandel und in einigen Kaufhäusern kannst du eine Kaffeemühle erwerben. Manchmal findest du das Gerät auch in Supermärkten oder Elektrofachgeschäften. Über das Internet hast du eine noch größere Auswahl und sparst meist auch Geld. Besonders häufig findest du die Mühle bei:

  • Expert
  • Otto
  • Tchibo
  • Eduscho
  • Saturn
  • Media Markt
  • Amazon

Die Kaffeemühlen, die wir dir vorstellen, findest du mit dem Link zum jeweiligen Shop. So musst du nicht lange suchen und kannst dein Gerät gleich einkaufen.

Kaffeemühle manuell betreiben

Manuelle Mühlen sind durch elektrische Mühlen ersetzt worden. Du hast jedoch noch die Möglichkeit Handmühlen zu kaufen.

Wie reinige ich eine Kaffeemühle?

Eine regelmäßige Reinigung der Kaffeemühle ist wichtig, um die Qualität deines Kaffees aufrechtzuerhalten. Um deine Kaffeemühle zu säubern, musst du sie nicht komplett zerlegen. Wir erklären dir, wie du die Mühle einfach reinigst.

Zerkleinerst du geröstete Bohnen in der Mühle, werden Fette freigesetzt. Dadurch kann sich der Geschmack des Kaffeepulvers auf Dauer ändern. Deshalb musst du das Gerät regelmäßig säubern. Hier die einzelnen Schritte zur Reinigung:

  1. Oberflächensäuberung der Auswurföffnung und des Bohnengefäßes

Du kannst lauwarmes Wasser oder ein Tuch dazu verwenden die genannten Bereiche zu säubern. Säuberst du den Bohnenbehälter, löse ihn zuvor vom Gerät. Wenn du möchtest, kannst du den Behälter mit Spülmittel reinigen. Einige Gefäße sind sogar in der Spülmaschine zu reinigen. Die Auswurföffnung säuberst du mit einem Pinsel oder Staubsauger.

  1. Mahlwerk-Reinigung

Es gibt zwei Möglichkeiten das Mahlwerk deiner Mühle zu säubern. Du kannst das Mahlwerk manuell mit einem Pinsel reinigen. Bei einigen Geräten kannst du das Mahlwerk sogar herauslösen und mit einem Tuch säubern. Eine andere Variante ist die Reinigung mit Reiskörnern. Dabei läufst du jedoch Gefahr, dass das Mahlwerk durch die harten Körner beschädigt wird. Auch die Säuberung mithilfe von Granulat ist möglich. Dabei füllst du das Granulat in die Mühle und mahlst dieses.

Einmal wöchentlich empfiehlt sich eine oberflächliche Säuberung.  Eine Intensivreinigung empfiehlt sich einmal im Monat.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Kaffeemühlen passt am besten zu Dir?

Die Qualität der Bohnen und die Kaffeemühle haben einen großen Einfluss auf den Geschmack deines Kaffees. Eine gute Mühle verarbeitet die Bohnen so, dass sie ihr Aroma behalten. Du kannst zwischen diesen Arten an Mühlen unterscheiden:

  • Kegelmühle
  • Scheibenmühle
  • Schlagmühle

Wie funktioniert eine Schlagmühle und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Diese Mühle ist besonders preiswert und leicht zu bedienen. Dabei arbeitet das Gerät ähnlich wie ein Mixer. Dabei wird die Bohne mit einem Schlagmesser zerkleinert, was durch mehrfaches Rotieren geschieht.

Vorteile

  • Preis
  • Leichte Reinigung
  • Geeignet für Filterkaffee

Nachteile

  • Ungleichmäßiger Mahlgrad
  • Mahlgeschwindigkeit
  • Ungeeignet für Espresso

Meist sind die zerkleinerten Bohnen unregelmäßig groß. Deshalb eignet sich dieses Gerät nicht für die Zubereitung von Espressobohnen.

[teaser-box id=“ teaser_text=“]

Wie funktioniert eine Scheibenmühle und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Möchtest du eine Mühle, die für Filterkaffee und Espresso geeignet ist, wähle eine Scheibenmühle. Diese kannst du mit einem Stahl- oder Keramikwerk kaufen. Bei der Herstellung von Pulver wird die Bohne zwischen zwei Scheiben gemahlen. Du kannst bestimmen, wie groß der Abstand beider Scheiben zueinander ist, um das Pulver genau nach deinen Vorstellungen zu mahlen.

Vorteile

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Mahlgrad ist gleichmäßig
  • Großes Angebotssortiment

Nachteile

  • Hohe Mahlgeschwindigkeit
  • Teuer

Meist arbeitet diese Mühlenart mit einer hohen Drehzahl. Das liegt daran, dass sie das Kaffeemehl an die Außenseite transportiert. Um die Mahlscheiben herzustellen ist Keramik oder Stahl notwendig. Es ist sinnvoll ein Mahlwerk aus Keramik zu wählen, denn dieses ist preisgünstiger und langlebiger.

Wie funktioniert eine Kegelmühle und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Benötigst du lediglich eine kleine Menge an Kaffeepulver, welches aromatisch ist? In diesem Fall ist eine Kegelmühle eine gute Wahl. Diese bereitet dein Pulver bei niedrigen Temperaturen zu. Auch  für Espresso eignet sich dieses Gerät.

Der Aufbau der Mühle ähnelt einer Scheibenmühle. Jedoch wird bei diesem Gerät mit einem Kegel gearbeitet. Dabei gelangen die Bohnen vom Behälter direkt ins Mahlwerk und werden dort pulverisiert.

Vorteile

  • Mahlgrad ist gleichmäßig
  • Mahlgeschwindigkeit ist gering
  • Sehr gut für Espresso

Nachteile

  • Anschaffungspreis

Aufgrund der Funktionsweise benötigt dieses Gerät niedrigere Drehzahlen. Das hat zur Folge, dass du noch aromatischeren Kaffee bekommst. Selbst für Espresso eignet sich das Gerät ausgezeichnet.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kaffeemühlen miteinander vergleichen?

Es gibt verschiedene Dinge, die du vor dem Kauf einer Mühle beachten solltest. Orientiere dich bei der Auswahl einer Kaffeemühle an:

  • Siebträger
  • Bohnen-Füllmenge
  • Mahlgrade
  • Betrieb
  • Größe der Kaffeemühle
  • Art des Mahlwerks

Art des Mahlwerks

Es gibt unterschiedliche Arten an Mahlwerken. Zu diesen zählen das Kegel-, Scheiben- und Schlagmahlwerk. Welches Mahlwerk du wählst, hat einen sehr großen Einfluss auf dein Kaffeepulver und den Geschmack des Getränks. Reinige deine Kaffeemühle regelmäßig. So erhältst du den leckeren Kaffeegeschmack.

Überlege dir vor der Wahl einer Mühle, wie du deinen Kaffee am liebsten hast. Bei kleineren Mengen des Getränks eignet sich ein Kegel- oder Scheibenmahlwerk. Möchtest du French Press oder Filterkaffee, suche dir ein Schlagmahlwerk aus.

„Das Schlagmahlwerk arbeitet weniger aromaschonend, eignet sich jedoch auch zur Zerkleinerung von Gewürzen und Getreide.“

Größe der Kaffeemühle

Bei den Kaffeemühlen gibt es Unterschiede in der Größe. Hast du wenig Platz im Küchenschrank, achte auf die Größe der Maschine. Handkaffeemühlen sind besonders platzsparend. Jedoch gibt es auch kleine Kaffeemühlen, die elektrisch sind. Wählst du eine Mühle, die einen aufgesetzten Behälter hat, benötigt diese eine hohe Standfläche. Aufgrund der verschiedenen Designs an Kaffeemühlen kann nicht pauschalisiert werden, welches Gerät das Kleinste ist. Üblicherweise benötigen Mühlen eine Standfläche von 20 x 15 Zentimetern und sind in der Regel 20 bis 30 Zentimeter hoch. Üblicherweise kannst du mit einer großen Kaffeemühle mehr Pulver herstellen.

Betriebsart

Wählst du eine Handmühle hat diese meist ein Fassungsvermögen von 70 Gramm. Das bedeutet, dass du mit dem Gerät etwa fünf bis sieben Tassen Kaffee zubereiten kannst. Wie viel du herstellen kannst, hängt auch vom Stärkegrad ab. Entscheidest du dich für eine elektrische Mühle, kannst du größere Mengen an Kaffeepulver erzeugen.

Anzahl der Mahlgrade

Möchtest du verschiedene Kaffeespezialitäten trinken, wähle ein Gerät, welches verschiedene Mahlgrade besitzt. Magst du Espresso, benötigst du feines Pulver. Bei French Press und Filterkaffee brauchst du hingegen grobes Pulver.

Suchst du dir ein Gerät ohne Mahlgrade aus, bestimmst du die Feinheit des Pulvers durch die Länge des Mahlvorgangs. Die meisten Geräte auf dem Markt ermöglichen dir jedoch die Einstellung des Mahlgrads.

Bohnen-Füllmenge

Trinkst du viel Kaffee, wähle eine Mühle mit einem großen Fassungsvermögen. Dank der luftdichten Abdeckung profitierst du täglich von leckerem Kaffee, der frisch schmeckt. Beachte jedoch, dass Mühlen mit einem höheren Fassungsvermögen auch mehr Standfläche benötigen. Suchst du ein Gerät, welches für zwei Personen ausreicht, ist ein kleiner Behälter für Bohnen ausreichend.

Siebträger

Bei der Arbeit in der Gastronomie findest du Mühlen mit einem Dosierer. Kaffee schmeckt besser, wenn du diesen für jede Portion frisch mahlst. Bereitest du italienischen Kaffee zu, ist ein Siebträger notwendig. Das herausnehmbare Sieb eignet sich für kleine Portionen an Kaffee und verbreitet das leckere Aroma der Bohnen.

„Magst du hochwertigen Espresso, wähle ein Gerät mit einem Siebträger. So erhältst du schmackhaften und frischen Kaffee in deine Tasse.“

Du hast die Möglichkeit auch ohne Erfahrung leckeren Cappuccino, Latte Macchiato und Espresso herzustellen. Wichtig bei der Herstellung des heißen Getränks ist der Siebträger, der für die optimale Entfaltung der Kaffeebohne sorgt.

Wissenswertes über Kaffeemühlen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Warum frisch gemahlener Kaffee so wichtig ist?

Verwendest du frisches Kaffeepulver, ist das Getränk aromatischer. Das Naturprodukt unterliegt starken Schwankungen, denn dieses altert unterschiedlich schnell. Die Alterung einer Kaffeebohne beginnt bereits nach der Röstung. Das liegt daran, dass die Fette und Öle der Bohne ranzig werden. Etwa sechs Wochen nach der Röstung beginnt das Aroma der Bohne abzuflachen. Deshalb ist es sinnvoll den Kaffee nicht länger als drei Monate zu verwenden.

Sieh dir beim Kauf von Kaffee immer das Mindesthaltbarkeitsdatum an. Normalerweise beträgt diese 24 Monate. Im Supermarkt findest du häufig Kaffeesorten, die vor länger als drei Monaten geröstet wurden. Deshalb ist es wichtig, dass du dir das Haltbarkeitsdatum genau ansiehst und zurückrechnest.

Natürlich kannst du auch älteren Kaffee trinken, dieser wird jedoch weniger aromatisch sein. Manche Kaffeesorten verlieren den Geschmack fast komplett. Achte außerdem darauf „Hochlandkaffee“ zu kaufen, denn dieser besteht aus besten Bohnen. Hochlandkaffee bezeichnet ein Getränk, welches aus Bohnen gebraut wird, die in einer Höhenlage angebaut wurden. Diese Bohnen sind sehr aromatisch.

Kaffee frisch zubereiten

Frisches Kaffeepulver verleiht deinem Getränk ein besonderes Aroma. Um das Aroma zu bewahren, fülle dein Kaffeepulver in eine geschlossene Dose.

Was ist ein „Totraum“?

Der Totraum ist ein Platz zwischen dem Auswurf und dem Mahlwerk der Mühle. In diesem Zwischenraum sammelt sich ein wenig Kaffee, maximal jedoch zehn Gramm. Stellst du einen Espresso her, benötigst du für diesen sieben Gramm. Zehn Gramm an Kaffee sind somit nicht zu verachten. Für deinen Kaffee bedeutet diese Information, dass du teilweise mit älterem Kaffeemehl arbeitest.

„Ein geringer Totraum ist ein wichtiges Auswahlkriterium bei einer Kaffeemühle.“

Befindet sich das Mehl bereits länger in der Mühle, wirst du einen schlechteren Geschmack deines Kaffees bemerken.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/umwelt-technik/kaffeemuehlen-im-test-so-gelingt-ihr-kaffee-richtig-14984618.html
  • http://kaffee-kiste.com/kaffee/kaffeemuehle/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-kaffeebohnen-kaffeem%C3%BChle-1839734/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffeebohnen-kaffee-bohnen-koffein-2911291/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffeem%C3%BChle-kaffee-pulver-2138170/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffeem%C3%BChle-muffin-b%C3%A4cker-figur-3054179/
Kaffeemühle Test 2019 | Vergleich der besten Kaffeemühlen
5 (100%) 3 vote[s]

Letzte Aktualisierung am 27.05.2019 um 05:58 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Veröffentlicht von Redaktion Kochmensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.