Skip to main content
Flambierer

Flambierer Test 2019 | Vergleich der besten Flambierer

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Flambierer Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Flambierer. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Flambierer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Flambierer zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine besondere Zubereitungsart wird mit dem Flambierer bezeichnet. Hier werden Speisen mit hochprozentigen Alkohol übergossen. Danach werden sie angezündet und bekommen ein besonderes und feines Aroma.
Das bekannteste Gericht, welches mit dem Flambierer zubereitet wird, ist Crème brûlée.
Flambierer gelten ebenfalls als Überlebenswerkzeug oder werden auch genutzt, um den Grill anzuzünden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Flambierer

Platz 1: Philonext Küchenbrenner

Philonext Küchenbrenne Flambierbrenner Butan Gasbrenner
196 Bewertungen

Perfekt für das Karamellisieren von Lebensmitteln, DIY Schmucksachen, Grillen, Camping oder als Überlebenswerkzeug. Kann auch als Butan-Taschenlampe und sicheres Feuerzeug oder Brenner verwendet werden.

Platz 2: HENMI Flambierbrenner

Sicherer und langlebiger Bunsenbrenner: Das Design der Flambierbrenner, verhindert ein unbeabsichtigtes Entflammen. Die breite Basis verhindert das Kippen des Butan Bunsenbrenners für die Küche, der mit einem Gehäuse aus einer Aluminiumlegierung für eine lange Lebensdauer hergestellt wurde.

Platz 3: Lurch 10890 Butangasbrenner

Lurch 10890 Butangasbrenner
334 Bewertungen

Die LURCH Butangasbrenner zeichnen sich durch gute Laufleistung, eine ansprechende Optik und durch hohe Sicherheitsstandards aus! Die automatische Kindersicherung gehört ebenso zu dem Produkt, wie die hochwertige Verarbeitung.

Platz 4: Emooqi Flambierbrenner

Das Butan-Kochfackel-Feuerzeug kann nach Ablauf wieder aufgefüllt werden. Mit einstellbarer Flamme kann die Temperatur bis zu 1300 ° C / 2500 ° F erreichen, um verschiedene Anforderungen zu erfüllen, sodass du die Intensität der Flamme nach deinen Anforderungen wählen kannst.

Platz 5: UNEEDE Flambierbrenner

Der Butan Bunsenbrenner ist nachfüllbar und passt zu den meisten Butangas-Nachfüllkartuschen, die einstellbare Flammentemperatur kann bis zu 1300 °C/2500 °F erreichen, um unterschiedlichste Anforderungen zu erfüllen, wie bspw. BBQ, Crème Brulee, Backen, Löten von selbstgemachtem Schmuck.

Flambierer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Flambierer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Flambierern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren, angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Flambierers achten solltest

Was heißt denn “Flambieren”?

“Flambieren” stammt aus dem Französischen und heißt so viel wie abflammen. Bei dem Prozess ist es notwendig Mahlzeiten mit Spirituosen zu übergießen. Anschließend wird der verdunstende Alkohol angezündet. So erhält die Speise intensive Aromen. Aufgrund der Hitze beim Flambieren verdunstet der Alkohol.

Flambierer Nachspeisen flambieren

Flambieren ist ein optischer Hingucker.

Es ist wichtig, dass du zum Flambieren einen Alkohol verwendest, der mindestens 40 Volumenprozent besitzt. Wählst du eine Spirituose aus, die weniger Volumenprozent hat, entflammt deine Mahlzeit nicht. Ideal sind Liköre, Rum, Schnäpse oder Weinbrände. Du kannst somit Whiskey, Cognac und Kirschwasser beim Flambieren einsetzen.

Manchmal siehst du in Restaurants das Flambieren von Mahlzeiten. In der Regel wird der Prozess in einer offenen Küche durchgeführt.

Was sieht ein Flambierer aus?

Optisch erinnert der Flambierer an einen Bunsenbrenner. Dieser ist für den manuellen Einsatz gemacht und hat einen Haltegriff, ein Stellrad und eine Feuereinheit. Zur Verwendung des Geräts brauchst du eine Gaskartusche. In der Regel besteht der Gasbrenner aus Metall. Manche Brenner besitzen Teile aus Kunststoff. Das liegt daran, dass Kunststoff die Hitze weniger intensiv weiterleitet und dich so vor Verbrennungen schützt.

Wo kann ich den Flambierer einsetzten?

Du kannst deinen Flambierer individuell einsetzen. So besteht die Möglichkeit deine Mahlzeiten zu erwärmen. Das Anbraten eines Steaks ist beispielsweise möglich. Vorteilhaft ist das tolle Grillaroma oder Käsearoma, welches du mit dem Flambierer erzeugst. Außerdem hilft dir der Flambierer dabei eine Tomate oder Paprika zu häuten.

Besonders beliebt ist die Zubereitung von Mahlzeiten mit Fleisch, Wild, Geflügel und Fisch. Ideal ist der Flambierer zum Abbrennen von Haaren oder Borsten. Du kannst deinen kleinen Bunsenbrenner somit flexibel verwenden.

Ebenso hast du die Möglichkeit Crepes, Crème Brulee oder andere Desserts zu karamellisieren. Möchtest du Obst verfeinern, wende den Flambierer in einer Pfanne an. Wenn du Lust hast, kannst du sogar Marshmallows toasten.

Flambierer Creme Brulee

Creme Brulee ist nur mithilfe eines Flambierers möglich.

Auch Getränke, wie den Sambuca, kannst du flambieren. Dieser wird mit Kaffeebohnen serviert und ist besonders häufig im Winter auf dem Weihnachtsmarkt zu finden.

Zahlreiche Menschen verwenden den Flambierer daheim, um den Kamin oder eine Zigarette anzuzünden. Auch beim Campen ist der Bunsenbrenner ein tolles Feuerzeug für das Lagerfeuer. Ebenso kannst du das Gerät als Überlebenswerkzeug einsetzen. Im Garten ist der Flambierer als Lötbrenner verwendbar und als Grillanzünder. Das vielseitige Gerät eignet sich auch zur Herstellung von Schmuck.

Lebensmittelunverträglichkeit

Lebensmittelunverträglichkeiten – Laktose und Co. als Feindbild

Lebensmittelunverträglichkeit - Laktose und Co. als Feindbild Entweder im Säuglings- und Kindesalter oder im Verlauf des späteren Lebens kann es zu einer Lebensmittelunverträglichkeit von bestimmten Stoffen in Lebensmitteln kommen. Die Unverträglichkeit von Lebensmitteln kann sich als Allergie oder als Unfähigkeit das Lebensmittel zu verdauen, äußern. Bei einer Allergie kommt es immer zu einer schnell verlaufenden,… ... weiterlesen

Wo kannst du einen Flambierer kaufen?

Ein Flambierer ist nur in wenigen Haushalten zu finden. Der Gasbrenner ist beim Hersteller oder im Internet zu finden. Auch in manchen Warenhäusern, in größeren Städten, ist das Gerät verfügbar.

In einem Onlineshop kaufst du schnell und günstig ein. Dort hast du außerdem eine riesige Auswahl an verschiedenen Produkten. Damit du dich besser orientieren kannst, findest du im Internet viele Kundenbewertungen. So weißt du, welche Vor- und Nachteile ein bestimmter Artikel hat.

Wir haben herausgefunden, dass diese Geschäfte am beliebtesten sind, um einen Flambierer zu kaufen:

  • Rossmann
  • Lidl
  • Real
  • Ebay
  • Amazon

Magst du es vor Ort einzukaufen, denn du bevorzugst es Produkte zu prüfen? Dann sieh dich in Kauf- und Warenhäusern nach einem kleinen Bunsenbrenner um. Besonders beliebt sind dabei diese Geschäfte:

  • WMF
  • Karstadt
  • Galeria-Kaufhof
  • Media Markt
  • Saturn

Zudem erhältst du in einem Geschäft eine fachgerechte Bedienung und Beratung. Durch unseren Ratgeber bekommst du jedoch die meisten Fragen beantwortet, sodass eine Beratung nicht zwingend notwendig ist.

Wie wird richtig flambiert?

Interessierst du dich für einen Flambierer, hast jedoch noch keinen und willst dir einen kaufen, sieh dir das nachfolgende Video an. Dort erfährst du alle Sicherheitsmaßnahmen, welche zu beachten sind.

Wie viel kostet ein (guter) Flambierer?

In Abhängigkeit von den Funktionen ist auch der Preis des Flambierers. Neben dem Design bestimmt auch das Material und der Hersteller den Preis des Geräts. Preiswerte Modell gibt es beispielsweise bei Rossmann oder Lidl für etwa zehn Euro. Auch bei Amazon kannst du günstige Bunsenbrenner kaufen.

Qualität kostet meist mehr Geld. Außerdem musst du für einen beliebten Hersteller meist tiefer in die Tasche greifen. Diese Investition kann sich lohnen, denn oftmals sind die Artikel hochwertiger Hersteller in guter Qualität. Für den professionellen Gebrauch eignen sich Flambierer von GEFU, Lurch, Küchenprofi, WMF, Leifheit und Rösle. Diese kosten etwa 30 bis 50 Euro.

Beachte bei dem Erwerb deines Flambierbrenners, dass er mit dem Gas Butan zu befüllen ist. Das Gas musst du separat kaufen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Flambierer passt am besten zu Dir?

Es gibt zwei verschiedene Arten an Flambierern. Zu diesen gehören:

  • Fremdzünder
  • Selbstzünder

Selbstzünder

Der Selbstzünder ähnelt einem Feuerzeug und funktioniert nach einem Piezoeffekt. Nachdem du einen Knopf gedrückt hast, entsteht der Funke, welcher das Gas ausströmen lässt. Dadurch entsteht eine Flamme, die sich am Kopf des Geräts befindet. Ein Flambierbrenner mit einer Piezozündung ist am häufigsten. Aus diesem Grund findest du diese Art an Küchengerät besonders oft im Einzelhandel.

Ein Brenner mit einer Selbstzündung ist ein kleines Gerät, welches handlich und einfach zu bedienen ist. Aufgrund der Größe kannst du den Artikel leicht in deiner Küche verstauen.

Durch einen Dreher oder Regler kannst du die Stärke der Flamme beim Flambieren einstellen. Ein besonders hochwertiges Gerät hat dabei besonders feine Einstelloptionen. Üblicherweise erreicht die Flamme des Geräts zwischen 1000 und 1300 Grad. In Abhängigkeit von der Temperatur der Flamme kann diese gelb, dunkelblau oder hellblau sein. Die Temperaturhöhe bestimmt somit die Farbe der Flamme.

Manche Bunsenbrenner besitzen eine Kindersicherung. So wird Unfällen erfolgreich vorgebeugt.

Vorteile

  • Kindersicherung
  • Einfache Handhabung
  • Überall zu kaufen
  • Flexibel einsetzbar

Nachteile

  • Kurze Brenndauer

Fremdzünder

In der Regel sind Fremdzünder mit einer Gasflasche ausgestattet, die Butan enthalten und einen Brenneraufsatz besitzen. Nachdem du das Gas aufdrehst, entzündet sich das Gerät. Wie viel Gas ausströmen soll, regulierst du am Aufsatz und bestimmt damit die Stärke der Flamme.

Der Flambierbrenner ist sehr einfach zu bedienen. Ist die Flasche deines Brenners leer, schraube diese ab und setze eine neue Flasche auf den Aufsatz.

Im Vergleich zum Butangasbrenner mit einer Fremdzündung ist der Brenner mit Selbstzündung kleiner. Außerdem erzeugt das Gerät meist Temperaturen von maximal 1900 Grad. Trotzdem haben die meisten Geräte keine Kindersicherung. Deshalb eignen sich die Brenner am besten für die Werkstatt. Die Gasflasche für den Fremdzünder hat eine längere Lebensdauer als jene bei einem klassischen Bunsenbrenner.

Vorteile

  • Lange Brenndauer
  • Flexibel einsetzbar
  • Einfach zu pflegen

Nachteile

  • Ohne Kindersicherung
  • Hohe Temperatur
  • Sieht unästhetisch aus

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Flambierer miteinander vergleichen?

Planst du einen Flambierer zu kaufen? Dann solltest du die Kaufkriterien für ein solches Produkt kennen. Es ist immer sinnvoll verschiedene Artikel miteinander zu vergleichen, um einen Überblick zu erhalten. Beachte beim Brennerkauf diese Dinge:

  • Design
  • Material
  • Handhabung
  • TÜV/GS-Zeichen
  • Kindersicherung
  • Flammentemperatur

Flammentemperatur

Es ist wichtig die Flammentemperatur beim Kauf eines Flambierers zu beachten. Hohe Temperaturen sind zum Flambieren nämlich notwendig. An der Flamme eines Geräts kannst du die Temperatur erkennen. Hat sich eine dunkelblaue Flamme gebildet, beträgt die Temperatur etwa 1000 Grad. Bei einer hellblauen Flamme sind es circa 1500 Grad und bei einer gelben Flamme etwa 2500 Grad. Mithilfe eines Flammereglers bestimmst du die Intensität deiner Flamme.

Wenn du möchtest, kannst du eine Dauerflamme einstellen. Diese brennt dann für etwa 60 bis 90 Minuten.

„Wähle einen Flambierer aus, der mindestens 1000 Grad erreicht.“

Kindersicherung

Gute Flambierer besitzen eine Kindersicherung, um Unfällen vorzubeugen. Da Kinder gerne mit Dingen spielen, besteht bei einem Brenner eine hohe Verletzungsgefahr. Außerdem ist das Risiko hoch einen Brand auszulösen.

TÜV/GS-Zeichen

Es ist wichtig, dass dein Gerät ein TÜV/GS Zeichen besitzt. Das heißt, dass ein Brenner auf Funktionalität und Verarbeitungsqualität geprüft wurde. Die speziellen Konstruktionen der Flambiergeräte senken die Verletzungsgefahr. Ein zeitgemäßer Brenner ist eine ausgezeichnete Alternative zum Bunsenbrenner.

Handhabung

Gasbrenner sind besonders einfach handzuhaben. Die kleinen Küchenhelfer unterscheiden sich in ihrer Größe. In der Regel sind die Modelle so konzipiert, dass du sie leicht mit der Hand verwenden kannst. Üblicherweise ist ein Flambierer zehn Zentimeter hoch und schmal gebaut. Aus diesem Grund ist auch der Gastank schlank und muss häufiger befüllt werden.

„Ein stufenlos regulierbarer Brenner bietet dir viel Komfort. Er wiegt meist 200 Gramm und ist daher leicht hanzuhaben.“

Material

Die Qualität eines Artikels ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf. Gute Flambierer bestehen aus Materialien, die rostfrei sind. Zu diesen gehören Aluminium und Edelstahl. Edelstahl ist sehr hochwertig und langlebig. Deshalb wird ein Edelstahl-Brenner oftmals von Profis verwendet und für die gewerbliche Nutzung verwendet.

Design

Wähle einen Brenner aus, der dir im Hinblick von Form und Farbe gefällt. Ein fester Standfuß muss im Design enthalten sein. Dadurch kannst du deinen Flambierer sicher auf dem Tisch abstellen.

Wissenswertes über Flambierer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Reinigung eines Flambierers

Ein Flambierer benötigt keine Reinigung. Aufgrund der starken Entwicklung der Hitze sterben Keime schnell ab. Trotzdem musst du deinen Brenner ab und zu warten. Des liegt daran, dass dieser mit Gas betrieben wird und im defekten Zustand eine höhere Verletzungsgefahr aufweist.

Creme Brulee – einfaches Rezept

In Frankreich ist die Creme Brulee sehr beliebt. Das liegt nicht nur am guten Geschmack, sondern auch daran, dass sie schnell hergestellt ist. Du kannst die Creme Brulee lange vor dem Verzehr vorbereiten. Im Video erfährst du, wie du deine Süßspeise zubereitest. Viel Freude beim Austesten!

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.abendblatt.de/hamburg/article124168944/Tipps-vom-Experten-So-flambieren-Sie-richtig.html
  • https://www.lecker.de/flambieren-feuer-und-flamme-fuers-aroma-51220.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/dessert-cr%C3%A8me-br%C3%BBl%C3%A9e-creme-s%C3%BC%C3%9Fe-4157098/
  • https://pixabay.com/de/photos/flambiert-eis-japaner-essen-1386515/
  • https://pixabay.com/de/photos/k%C3%BCchenchef-kochen-kulinarische-713674/

Letzte Aktualisierung am 10.12.2019 um 21:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API